28 März 2015

Day & Night #1


Heute möchte ich euch gerne meine neue Postreihe vorstellen: Day to Night
Gerade, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, sei es in der Uni oder auf der Arbeit, und abends wenig Zeit hat, um sich für eine Party, ein Date oder ein Abendessen mit Freunden fertig zu machen, ist es doch praktisch wenn man sein Alltags-Outfit in wenigen Minuten in einen schicken Abend-Look umwandeln könnte. Es gibt so viele Outfits, die sowohl alltagstauglich als auch mithilfe von Accessoires für abendliche Anlässe geeignet sind. Hier seht ihr nun meinen ersten "Day to Night" Look.

Day-Look

An dem Tag habe ich eine grau melierte high-waisted Hose und ein blaues kurz geschnittenes Top getragen. Tagsüber würde ich dazu flache schwarze Stiefeletten kombinieren und einen schwarzen schlichten Mantel. Dadurch wird der moderne Look mit der high-waisted Hose, dem crop Top und der Statement-Kette etwas abgeschwächt und das ganze wirkt schlichter und alltagstauglich, aber dennoch nicht langweilig. An Accessoires habe ich dazu eine schwarze Longchamp Tasche getragen, die für den Alltag durch ihre Größe sehr praktisch ist. Wenn ihr viel draußen unterwegs seid, darf an sonnigen Tagen eine Sonnenbrille natürlich auch nicht fehlen. Insgesamt wirkt der Look business-casual, aber dennoch modern.


Hose: H&M, Top: Mango, Mantel: Mango, Schuhe: Buffalo, Tasche: Longchamp, Kette: Claire's






Night-Look

Anstelle des Mantels und der flachen Schuhe, habe ich mich hier für einen schwarzen Blazer mit Ledereinsätzen und Stiefel mit Absätzen entschieden. Somit wird die Figur mehr betont und das Bein gestreckt. Die goldene Clutch und die dazu passenden Ohrringe setzen Akzente passend zu einem Date oder Party-Abend. Insgesamt wurde aus einem alltäglichem Outfit durch ein paar Handgriffe ein schicker Abend-Look.

Blazer: H&M, Schuhe: H&M, Tasche: Bijou Brigitte, Ohrringe: Bijou Brigitte, Uhr: Michael Kors








22 März 2015

Haul - schlicht und schick

Heute zeige ich euch ein paar Artikel, die seit kurzem einen Platz in meinem Kleiderschrank erhalten haben. Das meiste davon habe ich bei H&M gefunden und da es vieles aktuell noch zu kaufen gibt, findet ihr die Links dazu unter den Bildern.
Den schwarzen Blazer mit den Ledereinsätzen an den Ärmeln sowie die gestreifte Bluse habe ich euch bereits in meinem letzten Post gezeigt. Der Blazer ist sehr schlicht und figurbetont geschnitten und meiner Meinung nach eine perfekte Alternative zur alltäglichen Lederjacke. Den zweiten Blazer habe ich mir jetzt schon mal für mein Praktikum im Sommer gekauft. Auch zu einem etwas schickeren, förmlichen Anlass kann man ihn gut tragen. Dazu würde ich die hellblaue Bluse kombinieren. Dadurch, dass der Stoff sehr elastisch ist, passt sie sich perfekt dem Körper an und sitzt sehr bequem. Das schwarz-weiß gemusterte Kleid ist einer meiner Favoriten aus dem gesamten Einkauf. Da es sehr figurbetont und kurz geschnitten ist, würde ich dazu eine schwarze Strumpfhose kombinieren und vielleicht den schwarzen Blazer mit den Ledereinsätzen. Zum Schluss habe ich noch ein Oberteil von Zara gekauft. Auch dieses ist eher simpel, aber durch den Reißverschluss wirkt es irgendwie interessant. Insgesamt habt ihr bestimmt meinen Geschmack erkannt: schlichtere Kleidungsstücke mit interessanten Details oder außergewöhnlichen Schnitten und einem Mix aus verschiedenen Materialien. 

Welche Teile gefallen euch am besten?

Blazer von H&M (links: hier, rechts: hier)



Blusen von H&M (links:hier, rechts: hier)



Kleid von H&M (hier: hier)




Oberteil von Zara



15 März 2015

spring is in the air



Am Sonntag hat für mich der Frühling begonnen. Temperaturen bis zu 17°C, strahlend blauer Himmel und Sonnenschein den ganzen Tag. Perfektes Wetter also für einen Sonntagsausflug!
Den haben mein Freund und ich nach Schloss Westerwinkel in Ascheberg gemacht. Die Anlage war sehr schön, ideal für einen langen Spaziergang und eine kleine Lesepause auf einer Parkbank in der Sonne. Das schöne Wetter habe ich auch genutzt, um euch ein paar meiner neuesten Einkäufe zu zeigen. Dazu gehört die schwarz-weiß gestreifte Bluse und der schwarze Blazer mit Ledereinsätzen an den Ärmeln. Der Blazer ist ziemlich eng und tailliert geschnitten. Am besten gefällt mir daran der schlichte Schnitt kombiniert zu den Ledereinsätzen und den Reißverschlüssen. Dazu habe ich meine schwarze Statement-Kette getragen, die ich euch schon in einigen Posts gezeigt habe. Und passend dazu habe ich auch das Armband gefunden. Die schwarze Jeggings gehört zu meinen neueren Einkäufen. Auch daran gefallen mir besonders die interessanten Details: der geriffelte Stoff an den Knien und die Reißverschlüsse am unteren Ende. Die lilafarbene Tasche habe ich euch bisher noch gar nicht gezeigt, dabei habe ich sie schon seit einigen Jahren. Die Farbe ist natürlich etwas außergewöhnlich und nichts für jeden Geschmack, aber ich finde gerade wenn das restliche Outfit farblich ziemlich schlicht gehalten ist, setzt sie einen schönen Farbakzent. 

Was meint ihr zu der Tasche? Gefallen euch auffällige Statement-Taschen oder mögt ihr lieber simple, neutrale Taschen?















Bluse: H&M
Blazer: H&M
Hose: Mango
Schuhe: Buffalo
Kette & Ohrringe: H&M
Uhr: Michael Kors
Tasche: Guess
Sonnenbrille: Ray Ban

Ähnliche Artikel:

NEW LOOK Blazer mit Viskoseanteil Scarlett Damen schwarzY.A.S Leichte Hemdbluse Cast schwarz/weiss
BUFFALO Chelsea-Boots, Buffalo Girl schwarzPIECES Leggings mit Besatz in Lederoptik Kula schwarz

08 März 2015

green smoothies


Zur Zeit trinke ich morgens sehr gerne anstelle eines "normalen" Frühstücks ein Glas grünen Smoothie. Es ist lecker, gesund und sättigend. Außerdem startet man so gleich mit einem guten Gefühl in den Tag. Die Grünen Smoothies sind umso gesünder, je mehr Gemüse und je weniger Obst verwendet wird. Als Einstieg würde ich jedoch ca. 50% Obst und 50% Gemüse empfehlen, damit es euch gut schmeckt und ihr euch an die Konsistenz und den Geschmack gewöhnen könnt. Nach und nach würde ich dann das Verhältnis zugunsten des Gemüses verändern.

Generell ist es jedem selbst überlassen, welche genauen Zutaten man für die grünen Smoothies verwendet. Fast jede Art von Blattsalat kann verwendet werden, egal ob Eisbergsalat, Kopfsalat oder Romana. Richtet euch dabei einfach nach der saisonalen Verfügbarkeit und danach, was ihr so in eurem Kühlschrank finden könnt. Vor allem frischer Spinat taucht in den meisten Rezepten auf, da er viele Vitamine wie zum Beispiel Vitamin A und C und die Mineralstoffe Kalium, Calcium und Magnesium enthält. Vor allem reife Früchte wie Bananen, Birnen oder Äpfel geben dem Smoothie die gewünschte Süße. Zitrone neutralisiert den dominanten Geschmack des Gemüses. Zusätzlich hat diese eine antioxidative Wirkung und enthält viel Vitamin C. Worauf ihr achten solltet, ist Bio-Gemüse zu kaufen, damit ihr das Obst auch mit Schale in den Mixer geben könnte. Bei Obst aus herkömmlichen Anbau wäre es wegen der Gefahr gespritzter Schadstoffe von Vorteil, das Obst zu schälen. Dabei gehen allerdings viele Vitamine und Mineralstoffe verloren.

Zutaten: (für 2 große Gläser)

1 Handvoll Blattspinat
1 Handvoll Romana Salat
1 Stange Sellerie
1 Apfel
1 Birne
1 Banane 
Saft einer 1/2 Zitrone
Petersilie
Minze


Zunächst füllt ihr etwa 200mL Wasser in den Mixer. Dann gebt ihr den Spinat, den Romana Salat und den Sellerie hinzu und mixt alles bis eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist.



Dann kommt das Obst dazu. Da mein Mixer nicht der beste ist, habe ich die Birne, den Apfel und die Banane in kleine Stücke geschnitten, damit sie nicht im Messer des Mixers stecken bleiben. Die drei Früchte gebt ihr dann inklusive der Kerngehäuse in den Mixer. Zum Schluss presst ihr eine halbe Zitrone und mixt ein zweites Mal.



Wenn ihr mögt, könnt ihr noch etwas Petersilie und Minze dazugeben. Dieser Schritt ist aber optional.



Danach schüttet ihr den Smoothie in ein hübsches Glas, steckt einen Strohhalm rein und schon ist er fertig, der leckere grüne Smoothie!